Konolfingen

Konolfingen

 

 

Wohn- und Geschäftshaus

Bahnhofplatz, 3510 Konolfingen

Uebersicht

Wohn- und Geschäftshaus im MINERMINERGIEIEstandard

Ladenflächen von 1'340m2 und 420m2
24 Wohnungen mit 2 bis 5 1/2 Zimmern, 60 bis 154m2

94 Einstellhallenplätze

Ueberbauungsordnung

Lage und Projektbeschrieb

Ueberblick

Pläne

Ansichten

Anmeldeformular

Projekt und Vermietung:

Alles wird gut AG
Peter Stutz
Othmar Schoeck Weg 3
3600 Thun

Tel 033 223 33 30
Fax 033 223 33 00

Ueberbauungsordnung

 

zur Übersicht

Für das ganze Gebiet der ZPP Nr. 7 „Bahnhof“ ist in Absprache mit der Gemeinde Konolfingen, dem Kanton Bern und den SBB eine Überbauungsordnung ausgearbeitet worden, mit einer Neuorganisation der Bahnhofvorfahrt (Bus, Taxi, P+R, B+R, Kiss+Ride) und mit verbesserter Zufahrt ab der Burgdorfstrasse.
Der Planungsperimeter der ZPP Nr. 7 "Bahnhof" liegt in gut erschlossener Lage im Zentrum von Konolfingen zwischen Bahnareal und Burgdorfstrasse.
Durch das Architekturbüro Roberto Menghini in Wetzikon wurde in enger Zusammenarbeit mit den SBB und der Gemeinde ein Bebauungskonzept für ein Wohn- und Geschäftshaus entwickelt. Zudem wurde für die Bahnhofvorfahrt durch das Büro AAP in Bern, im Auftrag der SBB, eine Machbarkeitsstudie für die Gestaltung und Nutzung des Bahnhofplatzes ausgearbeitet. Diese wurde mit dem Kant. Tiefbauamt abgesprochen, insbesondere was die Zufahrt ab Burgdorfstrasse betrifft. Beide Studien dienten als Grundlage für die Überbauungsordnung.

Kantonsstrassenplan
Zur Sicherstellung der Erschliessung des Bahnhofareals ab Burgdorfstrasse, ist ein Kantonsstrassenplan notwendig. Der Wirkungsbereich und die groben Inhalte des Strassenplans sind verbindlich im Überbauungsplan geregelt. Ergänzend gilt das detaillierte Strassenprojekt der Firma Schmalz Ingenieur AG, Konolfingen.

Verkehrsgutachten
In einem separaten Auftrag wurde durch die Firma ecoptima, Bern eine Abschätzung des Verkehrsaufkommens der künftigen Überbauung vorgenommen. Dadurch kann im Maximum (mit gut frequentierter Läden und Fachmärkten) mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von täglich 500-600 Fahrten gerechnet werden.

Lärmgutachten
Bedingt durch die unmittelbare Lage des Wohn- und Geschäftshauses an der Bahnlinie wurde durch die Firma Gartenmann Engineering AG, Bern eine Beurteilung der Lärmsituation erarbeitet. Diese kommt zum Schluss, dass alle Baukörper innerhalb der vorgeschriebenen Immissionsgrenzwerte liegen.
Mit Planungsvertrag vom 2. März 2007 wurde das Planungsbüro Adrian Strauss mit der Ausarbeitung der Überbauungsordnung ZPP Nr. 7 „Bahnhof“ beauftragt.

Lage und Projektbeschrieb

 

zur Übersicht


Lage
Konolfingen ist der Hauptort des Amtsbezirks Konolfingen in der Region mittleres Aaretal/ Kiesental mit 4'700 Einwohnern, der zur Zeit wächst. Die Gemeinde erreichte Platz eins im Standortrating Emmental. Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich auf dem Areal der S-Bahn Station Konolfingen. Der Bahnhof ist Knoten der Linien Thun-Burgdorf-Solothurn und Bern-Langnau-Luzern. Der Bahnhof grenzt auch an den Strassenknoten der Strecke Bern-Luzern und Burgdorf-Thun. Das Wohn- und Geschäftshaus wird begrenzt von einem Wohnquartier im Norden, der Mooshausstrasse im Osten, der Gleisanlage im Süden, und den Bahnhofgebäuden im Westen. Grösster Arbeitgeber Konolfingens ist das benachbarte Forschungs- und Entwicklungszentrum von Nestlé, das in den letzten Jahren stark gewachsen ist.

Entwicklungsschwerpunkt
Das Wohn- und Geschäftshaus am Bahnhof Konolfingen liegt in einem (heute abklassierten) kantonalen Entwicklungsschwerpunkt. Es liegt also dort, wo sowohl der Kanton, als auch die Gemeinde eine Schwerpunktbildung der Siedlungsentwicklung gewünscht hatten.


Gebäudestruktur
Es sind zwei Gebäude projektiert: Ein kleinerer eingeschossiger Ladenbau gegen den Bahnhofplatz mit rund 420m2 Ladenfläche. Anschliessend daran ist das grosse Hauptgebäude situiert mit vier Geschossen im Westteil, und drei Geschossen im Ostteil. Im Erdgeschoss steht eine Nettoladenfläche von 1’340m2 zur Verfügung, mit Sozialräumen 100m2, Anlieferung und Lager von 450m2, und einer Entsorgungsecke mit 26m2. Im ersten OG ist eine durchgehende Bürofläche von netto 1’388m2 vorgesehen. Im zweiten bis vierten OG befinden sich 24 Wohnungen mit 2’737m2. Insgesamt werden 11’200m2 BGF verbaut mit Kosten von 22,8 Mio. CHF. Es ist vorgesehen, dass das ganze Gebäude im Minergie - Standard zertifiziert wird.

Erschliessung
Der Bahnhofplatz soll die bestehenden Park and Ride Parkplätze behalten. Es darf kein Zusatzverkehr über den Bahnhofplatz generiert werden. Nur die Anlieferung mit Sattelschleppern oder Lastwagen führt über die neu gestaltete Einmündung der Burgdorfstrasse via Bahnhofplatz bis zum neuen Wendeplatz auf der Ostseite des neuen Wohn- und Geschäftshauses. Die notwendigen Parkplätze für Personenwagen werden in der Einstellhalle gebaut, mit Erschliessung via Mooshausstrasse.

Parkplätze
Die P+R Parkplätze der Gemeinde und den SBB werden neu angeordnet und bewirtschaftet. Die Einstellhalle soll ebenfalls bewirtschaftet werden. Etwa 30 Parkplätze sind für die Wohnungen reserviert, 15 für die Büros und 50 Parkplätze für die Ladenkunden. Vor dem Gebäude führt eine sechs Meter breite Strasse vom Bahnhofplatz zur Mooshausstrasse, die als Tempo 30 Zone ausgeschieden wird. Die Erschliessung durch den S-Bahn- und Schnellzugsknoten Konolfingen und durch die Tiefgarage mit 94 Parkplätzen kann als perfekt bezeichnet werden.

 

Ueberblick

 

zur Übersicht

 

 

Pläne

 

zur Übersicht

 

Untergeschoss



 

zur Übersicht

 

Erdgeschoss



 

zur Übersicht

 

Erstes Obergeschoss



 

zur Übersicht

 

Zweites Obergeschoss

 

zur Übersicht

 

Drittes Obergeschoss

 

zur Übersicht

 

Attikageschoss

 

 

Ansichten

 

zur Übersicht

 

Ansicht Süd

 

zur Übersicht

 

Ansicht Ost

 

zur Übersicht

 

 

Anmeldeformular

 

zur Übersicht